Sozialrecht

Im Sozialrecht geht es nicht um „soziales Recht“. Das Sozialrecht ist nicht dafür da, das soziale Miteinander der Menschen zu regeln. Vielmehr geht es um die „soziale Sicherheit“ des Einzelnen.

Das Sozialrecht umfasst neben dem gesamten Sozialversicherungsrecht auch die Regelungen über Leistungen der Grundsicherung (SGB II und XII), Regelungen über Leistungen für Menschen mit Behinderung (SBG IX), Regelungen zur Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII), die Regelungen zum sozialen Entschädigungsrecht (umfasst u.a. auch das Opferentschädigungsgesetz) und vieles mehr.

In diesem sensiblen Rechtsgebiet gibt es auch verfahrensrechtliche Besonderheiten.   

Grundsätzlich gilt, wenn Sie einen Bescheid erhalten haben, sind Fristen zu wahren. Besteht der Verdacht, dass ein Bescheid nicht rechtmäßig ergangen ist, so sollten Sie sich zügig um Rechtsrat bemühen. Ist dennoch einmal eine Frist abgelaufen, so kann eine behördliche Entscheidung im Einzelfall dennoch angegriffen werden. Ob dies sinnvoll bzw. erfolgversprechend ist, ist individuell zu prüfen.